Leibniz ForschungszentrumAktuelles & VeranstaltungenOnline aktuell
ERC Consolidator Grant für Professorin Silke Ospelkaus-Schwarzer

ERC Consolidator Grant für Professorin Silke Ospelkaus-Schwarzer

Prof. Dr. Silke Ospelkaus-Schwarzer

Hohe Förderung von der Europäischen Union

Prof. Dr. Silke Ospelkaus-Schwarzer vom Institut für Quantenoptik hat einen der begehrten Consolidator Grants vom Europäischen Forschungsrat (ERC) erhalten. Die Auszeichnung beinhaltet eine Forschungsförderung ihres Projektes TriTramo von zwei Millionen Euro in einen Zeitraum von fünf Jahren.

Ziel des geförderten Projekts TriTramo (Trimers, tetramers and molecular BEC) ist es, den nächsten Meilenstein auf dem Weg zu immer komplexeren Quantensystemen bei ultrakalten Temperaturen zu realisieren. Durch Präzisionskontrolle von Stößen zweiatomiger Moleküle werden diese weiter abgekühlt. Sofern erfolgreich, kann so ein sogenanntes Bose-Einstein-Kondensat aus Molekülen hergestellt werden, mit dem aufgrund der dipolaren Wechselwirkung zwischen den Molekülen neue Quantenphasen entdeckt und untersucht werden können. Weiterhin werden Stoßprozesse und Licht genutzt, um aus zweiatomigen Molekülen kontrolliert kleine polyatomare Moleküle - Trimere und Tetramere - herzustellen, zu kontrollieren und ein genaues Verständnis ihrer Eigenschaften zu entwickeln. Das System erlaubt bisher nicht mögliche Einblicke in den Aufbau einfacher molekularer Systeme.

Herzlichen Glückwunsch vom LNQE!

Siehe auch: Pressemeldung der LUH