Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Laboratorium für Nano- und Quantenengineering
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Laboratorium für Nano- und Quantenengineering
  • Zielgruppen
  • Suche
 

NanoDay 2014

Der zehnte NanoDay des LNQE in Hannover

Am Mittwoch, den 1. Oktober 2014 fand der jährliche NanoDay des Laboratoriums für Nano- und Quantenengineering in Hannover statt. In acht Vorträgen und einer Postersitzung wurden die neusten Forschungsergebnisse aus den interdisziplinären Arbeitsgruppen auf dem Gebiet Nanotechnologie präsentiert. Die durch die Leibniz Leibniz Universitätsgesellschaft e. V. geförderten Posterpreise gingen dieses Jahr an:

  • Silicone as Implant Material for the Application in the Middle Ear: Incorporation of Functionalized Nanoporous Silica Nanoparticles
    Tanja Heemeier1*, Mandy Jahns1*, Songül Noyun1*, Laura Doniga-Crivat2, Silke Besdo2, Peter Behrens1*
    * Cluster of Excellence Hearing4all
    1 Institute for Inorganic Chemistry, Leibniz University of Hannover, Germany
    2 Institute for Continuum Mechanics, Leibniz University of Hannover, Germany
  • "Measuring spatially resolved transport on epitaxial graphene"
    F. Edler1, C. Neumann2, C. Stampfer2, S. Forti3, U. Starke3 and C. Tegenkamp1
    1 Institut für Festkörperphysik, Leibniz Universität Hannover, Appelstraße 2, 30167 Hannover, Germany
    2 JARA-FIT and II. Institute of Physics A, RWTH Aachen University, 52074 Aachen, Germany
    3 Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Heisenbergstraße 1, 70569 Stuttgart, Germany
  • PL of strained Ge-layers at Room Temperature
    A. Grimm1,2, A. Katiyar3, S. K. Ray3, H. J. Osten1,2,4 and T. F. Wietler1,2,4
    1 Institut für Materialien und Bauelemente der Elektronik
    2 Hannover School for Nanotechnology
    3 Indian Institute of Technology Kharagpur, India
    4 Laboratorium für Nano- und Quantenengineering

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle Vortragenden und Teilnehmer des NanoDay 2014!

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

Fotos: Lasse David

Downloads

Programm des NanoDay 2014

Vorträge: Leibniz Universität Hannover, Appelstr. 4, 30167 Hannover, Multimediahörsaal, Technische Informatik (Gebäude 3703)

Postersitzung: Leibniz Universität Hannover, Schneiderberg 39, 30167 Hannover, Foyer, Laboratorium für Nano- und Quantenengineering (Gebäude 3430)

09:15 Begrüßung

09:15 - 10:45 Sitzung I (im Multimediahörsaal)

  • “Tailoring titanium nanoparticles for photocatalysis“
    Armin Feldhoff
    Institut für Physikalische Chemie und Elektrochemie 
  • “Magnetic beads – Basics and Applications”
    Christine Ruffert
    Institut für Mikroproduktionstechnik
  • “Tuning of disorder in GaAs/AlGaAs quantum wells”
    Eddy Patrick Rugeramigabo
    Institut für Festkörperphysik, Abteilung Nanostrukturen

10:45 - 11:15 Kaffeepause

11:15 - 12:15  Sitzung II

  • “Atominterferometer on chips“
    Ernst Rasel
    Institute of Quantum Optics & Centre for Quantum Engineering and Space-Time Research (QUEST)
  • "Multi-scale modeling of biofilm growth"
    Meisam Soleimani
    MARIO - Multifunctional Active and Reactive Interfaces and Surfaces

12:20 Konferenzfoto

12:30 - 13:30 Mittagspause

13:30 - 15:00 Postersitzung (im LNQE-Forschungsbau)

15:00 – 15:15 Verleihung des Posterpreises (im Multimediahörsaal)

15:15 – 16:45 Sitzung III

  • "Surface transport in strongly spin polarized systems"
    Philipp Kröger
    Institut für Festkörperphysik, Abteilung Atomare und Molekulare Strukturen
  • “Ion implantation of elemental boron and boric molecules for silicon solar cells”
    Jan Krügener
    Institut für Materialien und Bauelemente der Elektronik
  • "Understanding adsorption in Zr-organic frameworks: A computational study"
    Sebastian Lilienthal
    Institut für Anorganische Chemie, Arbeitskreis Behrens

Im Anschluss: Gemütlicher Ausklang des NanoDay 2014 im LNQE-Forschungsbau.