Aktuelles & VeranstaltungenOnline aktuell
Großer Erfolg in der Exzellenzstrategie

Großer Erfolg in der Exzellenzstrategie

Starke Beteiligung der LNQE-Arbeitsgruppen in den neuen Exzellenzclustern

Die beiden Anträge QuantumFrontiers und PhoenixD der Leibniz Universität Hannover werden Exzellenzcluster im Rahmen der Exzellenzstrategie von Bund und Ländern. Der bereits bestehende Cluster Hearing4all unter der Leitung der Universität Oldenburg wird verlängert.

Herzlichen Glückwunsch vom LNQE!

Bei allen drei Exzellenzclustern sind Mitglieder des LNQE als federführende Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen vertreten:

 

QuantumFrontiers

Licht und Materie an der Quantengrenze: Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Forschungsverbundes befassen sich mit neuen Messtechnologien auf Nanoebene. Physikalische Grundeinheiten wie Masse, Länge und Zeit sollen in diesem äußerst kleinen Maßstab präziser werden. Dabei werden Effekte der Quantenmechanik gezielt genutzt, um Messgenauigkeiten zu verbessern.

Beteiligt vom LNQE:

  • Prof. Dr. Boris Chichkov, Institut für Quantenoptik
  • Prof. Dr. Wolfgang Ertmer, Institut für Quantenoptik und Laserzentrum Hannover e. V.
  • Prof. Dr. Rolf Haug, Institut für Festkörperphysik
  • Apl. Prof. Dr. Carsten Klempt, Institut für Quantenoptik
  • Prof. Dr. Christian Ospelkaus, Institut für Quantenoptik
  • Prof. Dr. Slke Ospelkaus, Institut für Quantenoptik
  • Prof. Dr. Ernst Rasel, Institut für Quantenoptik


PhoenixD

Optische Präzisionsgeräte schnell und kostengünstig aus additiver Fertigung wie 3D-Druck sind das Ziel. Ein Interdisziplinäres Forscherteam arbeitet gemeinsam an der Simulation, Fabrikation und Anwendung optischer Systeme. Bislang werden optische Linsen aus Glas und das umgebende Gehäuse in mehreren Arbeitsschritten - oftmals in Handarbeit - hergestellt. Die Fachleute der unterschiedlichen Disziplinen arbeiten in dem Forschungsverbund an einem digitalisierten Fertigungssystem, das individualisierte Produkte herstellen kann.

Beteiligt vom LNQE:

  • Prof. Dr. Peter Behrens, Institut für Anorganische Chemie
  • Prof. Dr. Nadja Bigall, Institut für Physikalische Chemie und Elektrochemie
  • Prof. Dr. Boris Chichkov, Institut für Quantenoptik
  • Prof. Dr. Detlev Ristau, Institut für Quantenoptik und Laserzentrum Hannover e. V.

 

Hearing4all

Die Oldenburger haben basierend auf den Ergebnissen des bisherigen Exzellenzclusters den Antrag gemeinsam mit Hörforschern aus Hannover entwickelt. Geforscht wird an der individuellen Behandlung von Hörstörungen. Künftig wollen die Hörforscher einerseits die Entwicklungskette von der Grundlagenforschung zur Hörtechnologie und andererseits den Schweregrad der Schwerhörigkeit abbilden.

Beteiligt vom LNQE:

  • Prof. Dr. Peter Behrens, Institut für Anorganische Chemie
  • Prof. Dr. Wolfgang Ertmer, Institut für Quantenoptik und Laserzentrum Hannover e. V.